X
  GO
Ihre Mediensuche

Hier können Sie im Gesamtbestand der Stadtbücherei recherchieren. Geben Sie einfach den Autor oder die Autorin ein, den Titel oder ein Stichwort.

Sie haben außerdem Zugriff auf das geprüfte, ständig aktualisierte Wissen der Brockhaus Enzyklopädie Online.  Einfach auf Brockhaus klicken, mit Ihrem Benutzerausweis anmelden und schon wird Ihre Frage beantwortet.

Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance
Wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss
Verfasser: Thiel, Jeremias
Verfasserangabe: Jeremias Thiel
Jahr: 2020
Verlag: München, Piper
Mediengruppe: Sachbuch
nicht verfügbar
Exemplare
StandorteStatusVorbestellungenFristMediengruppe
Standorte: Bek THI Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 20.06.2020 Mediengruppe: Sachbuch
Inhalt
Als Jeremias Thiel elf Jahre alt ist, macht er sich auf den Weg zum Jugendamt. Er hält es zu Hause nicht mehr aus, hat Angst, der Armut und Verwahrlosung, die dort herrschen, niemals entkommen zu können. Seine Eltern sind psychisch krank und leben von Hartz IV, die häusliche Situation ist mehr als schwierig. Von da an lebt er im SOS-Jugendhaus, bis er als Stipendiat auf ein internationales College geht und im Herbst 2019 sein Studium in den USA beginnt. Er ist sich sicher, dass viele, die in ähnlichen Verhältnissen leben, nicht die Möglichkeit haben, sich daraus zu befreien. In diesem Buch erzählt Jeremias seine Geschichte und liefert zugleich einen bewegenden und aufrüttelnden Appell für mehr soziale Gerechtigkeit.
Details
Verfasser: Thiel, Jeremias
Jahr: 2020
Verlag: München, Piper
Systematik: Bek
ISBN: 978-3-492-06177-3
Beschreibung: 224 S.
Mediengruppe: Sachbuch